Kosten der Berufsunfähigkeitsversicherung

(Sollten Sie noch nicht wissen, wozu man eine Berufsunfähigkeitsversicherung braucht, finden Sie hier weitere Informationen.)

Die Leistungsbreite einer Berufsunfähigkeitsversicherung und der damit einhergehenden Kosten können sehr unterschiedlich ausfallen. Für eine Kostenkalkulation bei Abschluss einer Berufsunfähigkeitsversicherung werden viele unterschiedliche Faktoren betrachtet. Zum Beispiel wie hoch das Risiko ist, dass der Antragsteller arbeitsunfähig wird und der Leistungsfall eintritt. Aber auch wie hoch die mit dem Versicherer vereinbarte Rente bei Leistungsfall sein soll. Die persönlichen und vertraglichen Faktoren nehmen also Einfluss auf die Kosten der individuellen Berufsunfähigkeitsversicherung. Je nach Leistungsumfang, Kundenprofil und Versicherungsanbieter können die monatlichen Ausgaben für den Berufsunfähigkeitsschutz im zwei- oder dreistelligen Bereich liegen.

Folgende Faktoren werden u.a. bei der Kalkulation der Prämie betrachtet:

Personeneigenschaften

Alle Berufsarten sind in Risikogruppen untergliedert. Die Zuordnung der einzelnen Berufe ist jedoch je nach Versicherungsanbieter verschieden. Wenn Sie einen kaufmännischen oder akademischen Beruf ausüben, werden diese oftmals als weniger gefährlich eingestuft als beispielsweise ein handwerklicher Beruf. Umso höher das Risiko der Berufsunfähigkeit innerhalb einer Berufsgruppe ist, desto höher fallen die Kosten der Berufsunfähigkeitsversicherung aus.

Hinweis: Auch Ihre Hobbys spielen bei der Kostenkalkulation eine Rolle, sollten Sie z.B. Extremsportarten wie Boxen, Motorradfahren oder Fallschirmspringen betreiben.

Wir wissen alle, je schlechter unsere Gesundheit wird, desto weniger sind wir voll Einsatz fähig. Wer beispielsweise unter Bluthochdruck leidet hat oft ein höheres Schlaganfallsrisiko und könnte dadurch berufsunfähig werden. Die Kosten einer Berufsunfähigkeitsversicherung steigen entsprechend an. Für eine Berufsunfähigkeitsversicherung ist der Gesundheitszustand also extrem wichtig. Vorsicht: Bleiben Sie beim Gesundheitscheck immer bei der Wahrheit, ansonsten riskieren Sie den Versicherungsschutz im Nachhinein zu verlieren.

Unser Tipp: Vorerkrankungen können dazu führen, dass der Kunde einen Risikozuschlag zahlen muss oder nicht mehr (voll) versicherbar ist. Beispielsweise bei speziellen Fällen von Diabetes. Daher hilft es sich frühzeitig zu informieren, den Antrag selber auszufüllen und einen Arzt bei Bedarf hinzuzuziehen. Oftmals wird im Antragsfragebogen stationäre Behandlungen der letzten 5 Jahre und ambulante Behandlungen der letzten 10 Jahre abgefragt.

Wie bei der privaten Krankenversicherung (PKV), spielt auch bei einer Berufsunfähigkeitsversicherung das Alter eine entscheidende Rolle bei der Zusammensetzung der Kosten. Mit steigendem Alter wird der Gesundheitszustand meist schlechter, das Risiko einer Erkrankung erhöht sich und somit auch das Risiko der Berufsunfähigkeit. Das berechnen die Versicherer in der Prämie mit ein und die Kosten für die Berufsunfähigkeitsversicherung steigen.

Unser Tipp: Schließen Sie die Berufsunfähigkeitsversicherung so früh wie möglich ab um unnötige Kosten zu vermeiden. Für Studenten und Azubis ist dies nicht nur günstiger, sondern auch sinnvoll. Denn die gesetzliche Erwerbsminderungsrente wird nur ausgezahlt, wenn man in den fünf Jahren vor der Erwerbsminderung mindestens drei Jahre lang in die gesetzliche Rentenversicherung eingezahlt hat.

Vertragliche Regulierungen

Wie viel Rente benötigen Sie bzw. wie viel Rente hätten Sie gerne zur Verfügung, sollten Sie berufsunfähig werden? Die vertraglich festgelegte Berufsunfähigkeitsrente im Schadensfall fließt in die Kosten Ihrer Berufsunfähigkeitsversicherung mit ein. Die Rentenhöhe wird dabei individuell nach Ansprüchen und Möglichkeiten des Kunden festgelegt. Eine höhere Rente führt entsprechend zu einer Kostensteigung der Beiträge.

Unser Tipp: Sie haben Ihre Ausbildung oder Ihr Studium hinter sich gebracht, fleißig gearbeitet und sich dabei Ihren Lebensstandard aufgebaut. Wenn Sie nicht mehr arbeiten können, wollen Sie mindestens diesen Lebensstandard gerne beibehalten oder zumindest keine finanziellen Probleme bekommen, oder? Setzten Sie Ihre Berufsunfähigkeitsrente also nicht zu niedrig an! Die passende Rentenhöhe kann sich an der Differenz der zu erwartenden gesetzlichen Leistungen und dem zuletzt erzielten Einkommen des Versicherten orientieren.

Die Versicherungsdauer beschreibt die zeitliche Länge, bis zu welchem Alter man vertraglich versichert ist. Je länger der Versicherungsschutz bestehen soll, desto höher werden auch die geforderten Beiträge.

Die Leistungsdauer beschreibt die zeitliche Länge, bis zu welchem Alter man die Berufsunfähigkeitsrente von Versicherungsunternehmen ausgezahlt bekommt. Desto geringer diese Zeitspanne sein soll, desto günstiger werden die zu zahlenden Versicherungsbeiträge.

Welche Ursachen, Schadensfälle oder Erkrankungen sollen zur Auszahlung der Berufsunfähigkeitsrente führen? Je mehr der Versicherungsumfang abdecken soll, desto höher steigen auch hier die geforderten Beiträge.

Unser Tipp: Sind Sie sich beispielsweise sicher, dass Sie niemals an einer bestimmten Krankheit erkranken werden, so können Sie diese hier ausschließen, um die Kosten zu senken.

Zusätzlich zu den bisher aufgezählten Faktoren entscheiden auch die Klauseln und Regelungen im Versicherungsvertrag und die ausgehandelte Kündigungsfrist der Versicherung über die Beitragskosten.

Warum Sie trotz der vielleicht hohen Kosten eine Berufsunfähigkeitsversicherung abschließen sollten?

Die Antwort ist eindeutig: Es gibt kaum eine alternative Unterstützungsvariante anstelle einer guten, privaten Berufsunfähigkeitsversicherung. Wessen Arbeit das eigene tägliche Leben finanziert, sollte sich für den Fall dass er nicht mehr berufsfähig ist, schützen. Die Unterstützungen des Staates werden dabei nicht reichen, um einen annähernd ähnlichen Lebensstandard zu halten. Und die abgeschlossene Unfallversicherung zahlt nur, wenn der Versicherte auf Grund eines Unfalls nicht mehr berufsfähig ist. Meist sind jedoch die gesundheitlichen Umstände der Grund für eine Berufsunfähigkeit.

Beispiele für Kosten einer Berufsunfähigkeitsversicherung:

Ein wirklich guter Berufsunfähigkeitsschutz muss individuell und nach den eigenen Ansprüchen und Möglichkeiten erstellt werden. Die Auswahl des richtigen Anbieters ist dabei ebenso entscheidend. Dementsprechend können die Kosten teils stark variieren und es lohnt sich, verschiedene Angebote einzuholen. Damit Sie auch langfristig mit Ihrer Versicherung zufrieden sind, helfen wir Ihnen gerne verschiedene Angebote zu vergleichen. Kontaktieren Sie uns gerne online oder telefonisch unter der 0721 358 369. Wir freuen uns auf Ihre Nachricht!

Beruf
Eintrittsalter
Endalter
Mtl. Rente
Basis Schutz
Zusätzlicher Schutz
Ingenieur/-in
30 67 1.300,-€ 41,38 € 49,87 €
Kaufmännischer/-e Angestellter/-e
30 67 1.300,-€ 49,52 € 59,46 €
Physiotherapeut/-in
30 67 1.300,-€ 64,30 € 78,24 €
Arzt/Ärztin
30 67 1.300,-€ 42,38 € 49,65 €
Informatiker/-in
30 67 1.300,-€ 40,79 € 49,10 €
Anmerkung: Beispiele Berufsunfähigkeitsversicherung Beitragshöhe
©Der Fairsicherungsladen GmbH, Karlsruhe Stand 2019

Hinweis: Berufsanfänger, Angestellte des öffentlichen Dienstes, Beamte und Studenten erhalten grundsätzlich günstigere Tarife als andere Versicherungsnehmer.

Erhalten Sie jetzt online einen kostenfreien Vergleich der aktuellen Tarife der Berufsunfähigkeitsversicherungen: