KörperSchutzPolice

KörperSchutzPolice:
Die Grundfähigkeiten – Vorsorge

Was ist eine KörperSchutzPolice (KSP)?

Die KörperSchutzPolice wird je nach Anbieter auch als Grundfähigkeitsversicherung oder Existenz-Absicherung bezeichnet.

Die KörperSchutzPolice bietet Ihnen eine zuverlässige Absicherung gegen finanzielle Folgen bei Beeinträchtigung von wichtigsten körperlichen und geistigen Fähigkeiten. Optional auch bei schweren Krankheiten. Die KSP ist die ideale Vorsorge für alle, die beruflich größtenteils körperlich oder handwerklich tätig sind. Dies erfolgt im Leistungsfall je nach Beeinträchtigung oder Krankheit durch eine monatliche Rente, optional eine einmalige Kapitalzahlung oder beides. Die Zahlung erfolgt unabhängig davon, ob Sie Ihren Beruf noch ausüben können oder nicht. Damit ist die KSP keine Berufsunfähigkeitsversicherung, sondern eine leistungsstarke Alternative.

Welche Fähigkeiten sind bei der KörperSchutzPolice versichert?

Sehen und Hören 

Wenn Sie nicht mehr die volle Seh- oder Hörkraft besitzen und dadurch z.B. nicht mehr als Schauspieler oder Musiker arbeiten können.

Knien und Bücken

Sie sind nicht mehr in der Lage, sich aus eigener Kraft zu bücken oder hinzuknien, z. B. um einen Schraubenschlüssel vom Boden aufzuheben, und sich danach wieder aufzurichten als Handwerker.

Heben und Tragen 

Wenn Sie Personen nicht mehr stützen oder einen anderen Gegenstände mit mehreren Kilogramm von einem Tisch heben können und 5 Meter weit tragen können, z.B. als Rettungssanitäter.

Gebrauch eines Armes/ einer Hand

Wenn Sie nicht mehr in der Lage sind, mit dem linken oder rechten Arm in Schulter- bzw. Brusthöhe zu arbeiten, um z. B. als Fotograf zu arbeiten.

Laufen, langes Stehen und Gleichgewicht 

Wenn Sie nicht mehr in der Lage sind, selbstständig und ohne Unterbrechung eine Laufstrecke zurückzulegen z.B. als professioneller Sportler oder eine Treppe selbstständig und ohne Unterbrechung hinauf- und hinabzusteigen.

Achtung: Eine psychische Erkrankung wie bspw. das Burn Out ist bei der KSP kein direkter Leistungsauslöser.

KörperSchutzPolice vs. Berufsunfähigkeitsversicherung?!

Die KörperSchutzPolice ist für alle körperlich arbeitenden Berufsgruppen, wie Handwerker oder Personen in der Gastronomie und im Einzelhandel sinnvoll. Aber beispielsweise auch für Ingenieure, die viel auf Baustellen unterwegs sind.

Berufsunfähigkeitsversicherung

Elektroingenieur Herr Martin:

Arbeitet überwiegend am Computer, macht Simulationen und führt kleine Messungen aus.

…die geistige Tätigkeit ist wichtig.

Absicherung gegen die finanziellen Folgen einer Berufsunfähigkeit
.

KörperSchutzPolice

Bauingenieur Herr Schulz:

Arbeitet überwiegend auf seinen Baustellen, überprüft die Bausubstanzen und ist dabei handwerklich aktiv.

… die körperlichen Fähigkeiten sind wichtig

Finanzielle Absicherung bei Beeinträchtigung der körperlichen und oder geistigen Fähigkeiten

Achtung: Gleiche Berufsgruppe – aber zwei Ausrichtungen

Wer braucht welche Absicherung?

Berufsunfähigkeitsversicherung

  • Berufstätige, die eine Absicherung Ihres Einkommens haben wollen, für den Fall, dass Sie aus gesundheitlichen Gründen berufsunfähig werden
  • insbesondere für Berufe mit überwiegender Bürotätigkeit
  • Berufsgruppen mit geringem Risiko der Berufsunfähigkeit

…die geistige Tätigkeit ist wichtig.

Absicherung gegen die finanziellen Folgen einer Berufsunfähigkeit
.

KörperSchutzPolice

  • Berufstätige, die eine Absicherung gegen Einkommenseinbußen haben wollen, für den Fall, dass sie einen Verlust ihrer Grundfähigkeiten haben
  • insbesondere für Berufe mit überwiegend körperlicher Arbeit
  • Berufsgruppen mit erhöhtem Risiko der Berufsunfähigkeit

… die körperlichen Fähigkeiten sind wichtig

Finanzielle Absicherung bei Beeinträchtigung der körperlichen und oder geistigen Fähigkeiten

ABER WER BRAUCHT WAS?

Eine KörperSchutzPolice macht Sinn, wenn Sie aus gesundheitlichen oder finanziellen Gründen keine Berufsunfähigkeitsversicherung (BU) abschließen können oder wollen. Dann ist die KSP eine günstige, aber leistungsstarke Alternative zur BU.

Bei 1.000€ Monatsrente bedeutet das beispielsweise:

Das bedeutet:

Beide Versicherungsarten sind preislich ähnlich, aber die Absicherung ist anders fokussiert!

Denn bei manchen Tarifen reicht es nicht aus, wenn nur eine Grundfähigkeit eingeschränkt ist. Es müssen bei diesen Tarifen mehrere Fähigkeiten verloren gehen, um einen Leistungsanspruch zu haben! Daher ist es bei allen finanziellen Absicherungen wichtig, zu schauen WER Sie sind:

 

„Was ist Ihre aktuelle und die familiäre Gesundheitsgeschichte? Wohin wollen Sie sich beruflich entwickeln?“

In unseren Beratungsgesprächen schauen wir uns daher beide Möglichkeiten in Abhängigkeit der individuellen Situation an und überlegen uns die beste Strategie für Ihren finanziellen Fallschirm!

HABEN SIE NOCH FRAGEN?

Schreiben Sie uns gerne über unser Kontaktformular oder rufen Sie uns an +49 (0)721 358 369