private Pflegeversicherung – Beratung in Karlsruhe, Ettlingen und Landau

Die private Pflegeversicherung gewinnt immer mehr an Bedeutung. Es gibt in Wesentlichen vier Arten von privaten Pflegeversicherungen mit Vor- und Nachteilen. Die private Pflegezusatzversicherung bietet verschiedene Arten von Geldleistungen im Pflegefall, sodass im Optimalfall weder das eigene Vermögen aufgebraucht noch Kinder für Zahlungen herangezogen werden müssen.

Gerne beraten wir Sie zum Thema Pflegezusatzversicherungen im Raum Karlsruhe, Ettlingen und Landau. Schreiben Sie uns gerne eine Nachricht oder rufen Sie uns direkt an 0721 358 369.,

Versicherungsanfrage stellen Pflegeversicherung

Die Möglichkeiten der privaten Pflegezusatzversicherungen sind:

  1. Pflegerentenversicherung
  2. Pflegekostenversicherung
  3. Pflegetagegeldversicherung
  4. Pflege-Bahr Versicherung (ggf. mit Zusatzleistung)

 

Kinder haften für Ihre Eltern!

Immer mehr Deutschen wird bewusst, dass die gesetzliche Regelung im Fall der Pflegebedürftigkeit verlangt, dass das eigene Vermögen ausgebraucht werden muss und danach auch die eigenen Kinder mit Zwangszuschüssen veranschlagt werden können.

Auch Eheleute haften für einander

Auch Eheleute müssen für einander aufkommen, wenn einer von beiden Pflegefall wird. Das Bedeutet gerade heutzutage, da Menschen immer älter werden, ein großes Finanzielles Risiko. Je nach Residenz kostet eine Unterbringung ca. 3.000 EUR im Monat. Wenn als der Ehemann 1.800 EUR gesetzliche Rente bekommt und die Ehefrau 800 EUR, aus der gesetzlichen Pflegeversicherung (Festzuschüsse, Faustformel: immer die halben Kosten) kommen weitere 1.500 EUR, hat der Haushalt ein Einkommen von 4.100 EUR.

Da durch die Pflegekosten 3.000 EUR abgezogen werden, müsste die Ehefrau, von 1.000 EUR im Monat leben. Hierbei handelt es sich noch um eine positive Rechnung, da sowohl Frau als auch Männer in der Regel weniger Rente erhalten.

Dann ist, bevor eine Sozialhilfe beantragt werden kann, das eigene Vermögen aufzubrauchen und dann werden u.U. die Kinder herangezogen.

Die Lösung bietet je nach Geschmack eine der vier privaten Pflegezusatzversicherungen.

Warum ist die Pflegeversicherung wichtig und vergleichsweise günstig?

Immer mehr Menschen werden über 80 Jahre alt, die Anzahl der demenzkranken Pflegebedürftigen wächst dramatisch. Die (finanziell) Leidtragenden sind meist die Ehepartner. Dafür lässt sich vorbeugen.

Die Private Pflegezusatzversicherung kann entweder wie eine Lebensversicherung funktionieren, dann ist es etwas teuer, dafür kann ein Rückkaufswert im Todesfall oder falls man nicht pflegebedürftig wird ausgezahlt werden.

Alternativ gibt es reine Risikotarife, die wie eine Wette aufgebaut, aber dafür sehr kostengünstig sind. Vorsicht ist jedoch geboten, da sich die Leistungen der Anbieter sehr stark, besonders in den einzelnen Pflegestufen, unterscheiden.

Je jünger je günstiger

Je früher man eine Pflegeversicherung abschließt, umso günstiger ist der Beitrag für den Absicherungsbedarf. Als Anhaltspunkt kann man sagen, dass die Absicherung vom Einstiegsalter her gesehen zwischen 40 und 55 am interessantesten ist. Spätestens mit dem erlöschen der Berufsunfähigkeitsversicherung zum Rentenbeginn sollte über eine private Pflegezusatzversicherung nachgedacht werden.

Gesundheitsprüfung

Ergänzend verlangen die meisten Tarife eine Gesundheitsprüfung. D.h. sie wollen wissen, ob schon Erkrankungen oder Behandlungen vorliegen oder in einem gewissen Zeitraum vor Vertragsabschluss vorgelegen haben. Man sollte also möglichst jung/gesund bei einer Antragsstellung sein. Ansonsten sind Voranfragen bei Versicherungen notwendig, wie sie nur unabhängige Versicherungsmakler machen können.

Es gibt auch Tarife ohne Gesundheitsprüfungen. Dabei sind jedoch diverse Ausschlüsse und Wartezeiten zu berücksichtigen.

 

Gerne beraten wir Sie zum Thema Pflegezusatzversicherungen im Raum Karlsruhe, Ettlingen und Landau. Schreiben Sie uns gerne eine Nachricht oder rufen Sie uns direkt an 0721 358 369.

Versicherungsanfrage stellen Pflegezusatzversicherung

Anonyme Voranfrage für private Krankenversicherung, PKV Beamte und Referendare

 

 

Schlagworte: Private Pflegeversicherung. Beratungsstelle, Karlsruhe, Ettlingen, Landau.