Hilfe & Kontakt:
Mo. - Fr. 09.00 - 18.00

E-Mail Anfrage

0721 358 369

Hilfe & Kontakt:
Mo. - Fr. 09.00 - 18.00

E-Mail Anfrage

0721 358 369

Der Weg durch Rentenversicherung, Rürup, Riester, private Rentenversicherungen, betriebliche Renten, Fonds, ETF, Immobilien & Co ist im Grunde ganz einfach mit der richtigen Struktur.

Altersvorsorgeberatung, unabhängig und neutral. In Karlsruhe oder Online.

  Professionelle und unabhängige Beratung

  Testsieger im Vergleich

individuelle Finanzplanung

Auch nach dem Abschluss für Sie da

Wir wollen Ihnen einen Eindruck geben, was im Bereich Altersvorsorge eigentlich alles möglich ist, warum es nach unserer Meinung das größte Unwort aller Zeiten ist und worauf man achten kann. Schlussendlich, warum jeder seinen eigenen Weg durch dieses Thema finden muss und dass das eigentlich gar nicht so schwer ist.

Was wir keinesfalls erreichen wollen ist eine „Do-it-yourself-Anleitung“, denn die Auswirkungen von Fehleinschätzungen sind zu groß. Lieber sollte man sich einen Berater suchen, der fachlich in diesem Thema wirklich zu Hause ist. Dass die Tarife durch die Beratung teurer werden oder Onlineportale billiger sind, ist ein weit verbreiteter Mythos. Die Angebote sind 1:1 die gleichen wie bei den Versicherungen direkt oder diversen Checks.

Viel Spaß beim Lesen!

Haben Sie Fragen oder suchen Sie eine Beratung? Dann kontaktieren Sie uns gerne: >Kontaktanfrage< oder 0721 358 369. Wir würden uns freuen, Sie in unseren Räumlichkeiten in Karlsruhe oder einer Onlineberatung zu begrüßen!

Fairsicherungsladen-Team

 

 

 

 

Ihr Fairsicherungsladen Team

Haben Sie Fragen oder suchen Sie eine Beratung?

Dann kontaktieren Sie uns gerne mit Ihrer Nachricht oder 0721 358 369

Wir würden uns freuen, Sie in einer Online-Beratung oder unseren Räumlichkeiten in Karlsruhe zu begrüßen! Schreiben Sie uns gerne über unser Kontaktformular oder rufen Sie uns an +49 (0)721 358 369

Hier direkt zu den Fachbereichen oder unten weiterlesen.

Ausgangssituation Altersvorsorge – die Rente ist (nicht) sicher

Jeder der sich mit Altersvorsorge beschäftigt stellt schnell fest, dass es sehr viele Meinungen und noch mehr Möglichkeiten gibt, Altersvorsorge zu betreiben. Riester, Rürup, betrieblich und privat, Fonds, ETF oder doch lieber sicher. Spürbar ist außerdem, dass die gesetzliche Rentenversicherung eine reale Senkung der Renten vornimmt. Dabei geht die Rentenversicherung davon aus, dass jemand der ab 2020 in Rente geht, dann eine Rente von ca. 40% seines letzten Bruttogehalts bekommen wird, wovon noch Steuern und Krankenversicherung bezahlt werden müssen. Wer also Freude daran hat, kann sich auch mal die Website der deutschen Rentenversicherung anschauen und dort die Prognosen. Aus diesem Grund versucht auch die Politik, Altersvorsorge zu fördern. Das gilt nicht nur für Arbeitnehmer, sondern auch für Selbstständige und Beamte. Ja, auch Beamte haben das Problem von sinkenden Pensionsversorgungen.

Könnten Sie von weniger als der Hälfte Ihres heutigen Einkommens leben, wenn Sie heute in Rente gehen?

Aus diesem Grund macht es durchaus Sinn, sich so früh wie möglich mit dem Thema Rente und Altersvorsorge zu beschäftigen. Nicht nur wegen Zinseszinseffekt oder Renditen, sondern einfach auch weil es ein Thema ist was jeden Betrifft und zu dem man sich möglichst eine eigen Meinung bildet. Und sein eigenes Handeln davon ableitet.

Aus Berater-Sicht ist es hier besonders wichtig, verantwortungsbewusst zu handeln und zu beraten. Denn schlimmstenfalls führt eine falsche Anlagestrategie dazu, dass der Kunde schlecht dasteht. Das wollen wir nicht.

Haben Sie sich mal ausgerechnet, wie viel Geld Sie in der Rente brauchen bzw. bis dahin ansparen müssten. Eine Möglichkeit zum Renten-Rechnen finden Sie hier.

Die schnelle Variante für alle mit Taschenrechner oder Excel: Gewünschte Rente heute mal 1,02 (2% Inflation) hoch, also Exponent, die Jahre bis zur Rente = Betrag der monatlichen Rente nach Inflation. Wenn man diese dann zum Beispiel über 20 Jahre haben möchte, einfach mal 12 mal 20 rechnen. Dann hat man die Summe, die man ansparen muss.

Umdenken ist angesagt > Von Altersvorsorge hin zu Vermögensaufbau und Finanzplanung mit Strategie

Altersvorsorge ist ja schon ein Begriff, mit dem man sich auseinandersetzt weil es nicht anders geht, aber man eigentlich keine andere Wahl hat und erst recht keine Lust.

Was wäre wenn wir Ihnen sagen, dass die Perspektive völlig falsch ist? Wenn das, was in den Medien rauf und runter als Allheilmittel angepriesen wird, doch nicht so ganz das Allheilmittel ist? Provokant: Wie finden Sie heraus, ob Ihnen jemand Quatsch erzählt? Und ist Altersvorsorge überhaupt sinnvoll?

In letzter Zeit ist es besonders Still geworden um Bitcoins, aber seit der Corona-Krise auch stiller um ETF und bspw. Fairriester. Fonds die vor Jahren super waren, sind zwischenzeitlich Teufelszeug gewesen und Versicherungen, die immer viel zu unrentabel waren, stellen sich auf Einmal als Sicher heraus. Das nur am Rande.

Wichtig ist der Wechsel der Betrachtungsweise

Bei Altersvorsorge, ob mit oder ohne Beratung, stellt sich doch eher die Frage des heutigen Ausgangspunkt sowie danach, was man denn mit seinem Geld erreichen will. Altersvorsorge macht man ja in der Regel nicht dafür, dass Mama und Papa zufrieden sind, sondern weil man selbst in der Rentenzeit weiter gut leben will. Mit Geldanlagen kauft man sich im Grunde Flexibilität.

Außerdem halten sie viele Produkte bereits seit Jahrzehnten, trotz Kritikern und Fans. Beispiel Riester. Die erste Frage ist damit, nicht ob, sondern welchen Nutzen eine Geldanlage für Ihre Finanzplanung hat.

Welchen nutzen hat Produkt xy für mich?

Ein Jäger schießt ja auch nicht erst in den Wald und schaut dann ob er was erlegt hat, sondern schaut sich erstmal um. Zu klären ist also:

  1. Welche Anlage und Finanzprodukte gibt es, die für Altersvorsorge in Betracht kommen?
  2. Welchen nutzen haben diese, welche Vor- und Nachteile gibt es jeweils?
  3. Abgleich mit den eigenen Zielsetzung und Budgetplanung
  4. Zusammenstellung der individuellen Auswahl

Individuelle Auswahl benötigt individuelle Kriterien (und individuelle Beratung).

Wenn Sie wissen, welche Ziele/Wünsche/Pläne Sie haben (auf der einen Seite) und welche Auswirkungen/Nachteile/Vorteile ein Produkt auf der anderen Seite hat, dann kann man daraus eine Strategie für den eigenen Vermögensaufbau und die Finanzplanung festlegen. Diese kann sich ja auch an das Leben anpassen und nicht umgekehrt.

Wie oft hören wir von Berufseinsteigern „ich weiß noch nicht, was ich in fünf Jahren genau machen werde“, „Familie und Hauskauf – noch unklar“….etc. Das ist ja auch keine Problem sondern gut und richtig. Für einen guten Berater und auch für Sie selbst ist das schon das erste Signal, einen flexiblen Grundstock anzufangen und noch nicht zu viel zu machen. Das Thema also modular zu Betrachten und mit der Zeit Aufzurüsten.

Die richtige Strategie ist entscheidend

Wir hoffen damit bekommen Sie schon einen Eindruck, dass es eben nicht um „ich schließe jetzt mal xy ab“ geht, sondern darum einen, je nach Lebenssituation, passenden Plan zu entwickeln und Stück für Stück umzusetzen. Schnellschüsse lohnen sich in der Regel nicht sondern kosten im Nachhinein betrachtet Lehrgeld.

Und versuchen Sie wirklich den Perspektivenwechsel, die Produkte aus dem Bank- und Versicherungsbereich nach Ihrem persönlichen Nutzen zu beurteilen.

Die Private Altersvorsorge bietet die Möglichkeit, Geld das man jetzt übrig hat gut anzulegen, sodass es sich vermehrt und man später davon zehren kann. Altersvorsorge kann man daher in verschiedenen Formen machen:

Ja nach Geschmack lässt sich die richtige Möglichkeit finden, Geld nach den Vorgaben des Anlegers anzulegen.

Aufgrund der verschiedenen Möglichkeiten und weil das Leben nun einmal nicht statisch verläuft, sollte die Altersvorsorge oder generell der Vermögensaufbau mit einer Strategie entwickelt werden. Natürlich so flexibel wie möglich, um auf Änderungen im Leben reagieren zu können, ohne Geld zu verlieren.

Noch mehr Details gewünscht. Besuchen Sie unsere besondere Themenseite Altersvorsorge.

….man mittlerweile eben nicht mehr vom Zins einer Versicherung abhängig ist, sondern bei einer Garantie von 100% der Beiträge zum Ablauf der Versicherung vorgeben kann, in welche Fonds und ETF Ihr Geld investiert werden soll?

Damit können private Rentenversicherungen, Riester und Rürup/Basisrenten mittlerweile die Renditen aus dem Kapitalmarkt beziehen und man kann die Police verwalten wie ein privates Depot.

Anders als bei Banken hat man damit sogar eine Garantie trotz ETF und kommt auf Kostenquoten unter 2%, bei guten Konstellationen und langen Laufzeiten sogar unter 1%. Anders als bei Bankprodukten wie DWS Riester, Union-Investment Riester oder Fairriester kommt man damit auch nicht in die Cash-Lock-Falle.

Aber das mal nur als einen Ausblick, auch das Versicherungswesen hat sich weiterentwickelt in den letzten 30 Jahren. Günstigere Produkte, flexiblere Anlagen.

Natürlich gehört auch ein Depot und die Immobilienplanung in die Altersvorsorge-Strategie, aber wie heißt es so schön, die Mischung machts.

Letztendlich ist die Finanzplanung ein bisschen wie Kochen. Es gibt jede Menge Zutaten und am Anfang weiß man nicht so Recht, was wie zusammen passt, wie es schmeckt und was draus werden kann. Zu der Ausgangssituation gibt es sogar Kochshows im Fernesehen ;-). Am Anfang kann es auch sein, dass wenn man loslegt, den Kuchen das erste mal versalzt.

Mit der Zeit und der Übung wird es immer besser, die Erfahrung und die Bestandteile machen dann den Erfolg des Essens aus.

Lange Rede kurzer Sinn. Natürlich kann man alles selbst machen, das erfordert viel Fleiß und unter Umständen Lehrgeld. Oder man sucht sich kompetente Unterstützung. Quasi den Kochkurs.

Je mehr Leute man fragt, um so mehr Meinungen bekommt man. Wer hat wo was abgeschlossen, wer findet Versicherungen für die Altersvorsorge doof und macht alles selbst über ETF, etc. etc..

Allein schon bei dieser Frage, die derzeit wirklich die Geister scheidet, ist ja die Überlegung, ob man überhaupt etwas selbst machen will. Und auch ohne Garantien eine Verlustrisiko zu tragen bereit ist.

Andererseits fragen die wenigsten Ihre Eltern oder Freunde, was sie zum Ausgehen anziehen sollen. Die Auswahl trifft man am Ende selbst. Weil man sich wohl fühlt und es für einen selbst passt.

Finanzen und Versicherungen sind nicht großartig anders. Es gibt viele Möglichkeiten und Anbieter. Selbst informieren, abwägen was zu einem passt und eine Entscheidung treffen ohne Ablenkung ist das Beste.

An jeder Ecke kann man Sparpläne für die Altersvorsorge mit Risikoabsicherungen kombinieren. Beispiele:

  • Rentenversicherung mit Unfallversicherung
  • private Rentenversicherung mit Berufsunfähigkeitsversicherung
  • betriebliche Altersvorsorge mit Berufsunfähigkeitsversicherung
  • Basisrente/Rürup mit Berufsunfähigkeitsversicherung (ein Klassiker, regelmäßig verkauft an Studenten zum Steuern-sparen)

Davon raten wir aus drei Gründen ab:

  • Es gibt, außer bei besonderen Aktionen und wenn es nicht anders geht wegen der Gesundheitsprüfung, keinen Synergieeffekt zwischen den beiden Produkten, die hier einfach nur zur Vereinfachung oder Cross-Selling in einen Vertrag geworfen werden.
  • Nicht jeder Versicherer, der das eine gut kann, kann auch das andere gut. Spareffekte sind bei einer Trennung in den meisten Fällen deutlich, wirklich deutlich höher.
  • Die Auswirkungen sind meist nicht ganz klar. Die Koppelung einer Basisrente mit BU kann zu einer völlig anderen steuerlichen Behandlung der Berufsunfähigkeitsrente führen und verändert die eigene Finanzplanung völlig. Noch krasser in der betrieblichen Altersvorsorge. Abgesehen von den mordsmäßigen Beiträgen.

>> Bitte die Finger weg lassen von solchen Konstellationen.

Riester-Basisrente-bAV-Karlsruhe

Altersvorsorgeberatung beim Fairsicherungsladen Karlsruhe

Altersvorsorge – Beratung bei Der Fairsicherungsladen GmbH Karlsruhe, unabhängige Versicherungsmakler.

Als Versicherungsmakler ist es unsere Aufgabe, Ihnen losgelöst von den verschiedenen Anbietern zu erläutern, welche Möglichkeiten Sie hinsichtlich Förderungen und Anlagetechniken haben. Dann prüfen wir im Dialog mit Ihnen zusammen, welche davon zu Ihren Zielen passen, sodass Sie eine Entscheidungsgrundlage erhalten. So lässt sich einfach und klar Ihre ganz individuelle Strategie entwickeln. Diese kann natürlich auch sehr facettenreich sein und muss sich nicht nur auf Versicherungen erstrecken, sondern auch über Fondssparpläne und Immobilien.

Unser Ziel ist es, Sie so weit ins Boot zu holen, dass Sie für sich sinnvolle Entscheidungen treffen können und helfen dann nachhaltig bei der Umsetzung.

Wenn Sie einen Überblick haben und sich späterhin entscheiden, welche Möglichkeiten Sie wahrnehmen möchten, werden Sie langfristig zufriedener sein weil Sie wissen, was und mit welchem Ziel Sie tun.

unabhängige Beratung Altersvorsorge Karlsruhe3

Die häufigste Frage von Menschen die sich für einen Termin interessieren ist „Wie kann ich denn sicher sein, dass Sie mir nicht verkaufen wollen, was die besten Provision abwirft?“. Ganz einfach: Wir sind unabhängig, sprich arbeiten nicht für eine Versicherung. Es ist uns (fast) egal, wo wir Sie versichern (manche Anbieter sollte man meiden wenn man denkt man könnte doch mal Alt werden) und am wichtigsten: Wir gehen mit Ihnen zusammen in den Vergleichsrechner und schauen mit Ihnen nach dem günstigsten Angebot. Komplett transparent. Und die Preise sind die gleichen wie bei den Versicherungen direkt oder auf Check-Portalen. Auch die Testsieger von Finanztest sind alle dabei. Sie können durch unsere Beratungsleistung nicht verlieren und stehen nach Annahme auf der sicheren Seite.

Private Altersvorsorgeberatung beim Fairsicherungsladen: Beratung ohne Abschlussdruck

Jetzt fragen Sie sich sicherlich, was wir den so anders machen als die anderen die sagen sie sind „unabhängige Versicherungsmakler“ oder „ freie Finanzberater“.

Da es sowohl Unterschiede als auch Überschneidungen gibt, hier eine kurze Vorstellung unserer Arbeitsweise:

Wir sprechen mit Ihnen darüber

  • Was Sie wollen
  • Wie es umsetzbar ist
  • Was es alles für Produkte und Möglichkeiten gibt
  • Stellen diese gegenüber
  • Machen Ihnen Vorschläge
  • Über die Sie in Ruhe zu Hause nachdenken können und dann besprechen wir Ihre Fragen in einem Nachgespräch.

Davon abgesehen unterscheiden sich eben die Anlageprodukte nicht nur dem Namen nach oder von der Kosten-Seite, sondern auch in wie weit diese flexibel sind, welche sich von der Steuer absetzen lassen, welche man kündigen kann und welche nicht, welche als Eigenkapital für eine Immobilienfinanzierung genutzt werden können und welche nicht.

Das hört sich zwar viel an, aber

Lassen Sie sich jetzt nicht abschrecken

Wir führen Sie durch die Themen durch und stellen Ihnen Fragen zu Ihre Wünschen, sodass wir Ihnen sagen was wo passt.

Wie eine Anbieterunabhängige Beratung zur Altersvorsorge genau abläuft, können Sie auch hier nachlesen (klick).

Wir würden uns freuen Sie kennen zu lernen

Haben Sie Fragen oder suchen Sie eine Beratung?

Dann kontaktieren Sie uns gerne mit Ihrer Nachricht oder 0721 358 369

Wir würden uns freuen, Sie in einer Online-Beratung oder unseren Räumlichkeiten in Karlsruhe zu begrüßen! Schreiben Sie uns gerne über unser Kontaktformular oder rufen Sie uns an +49 (0)721 358 369

Hier ein paar Fragen, über die man sich im Vorfeld Gedanken machen kann:
  • Welchen Betrag sind Sie bereit monatlich einzusetzen (von – bis)?
  • Wissen Sie, was Sie im Alter für eine Rente haben wollen?
  • Von welcher Inflation gehen Sie aus?
  • Wie lange können Sie das Geld anlegen (mind. – max Jahre)?
  • Möchten Sie in der Rente in Deutschland bleiben oder ins Ausland ziehen?
  • Möchten Sie lieber eine monatliche Rente oder eine Kapitalauszahlung?
  • Ist es Ihnen wichtig, Steuern zu sparen?
  • Wie hoch ist Ihr Jahresbruttoeinkommen?
  • Ist es Ihnen wichtig, wer Geld von Ihnen erben soll (wenn ja, bitte Verwandtschaftsgrad)?
  • Haben Sie in den nächsten Jahren etwas geplant, für das Sie einen gewissen Geldbetrag benötigen?
  • Haben Sie Erfahrungen mit Fonds- oder Wertpapieren?
  • Kann Geld von der Versicherung für Sie in Fonds angelegt werden oder möchten Sie lieber eine Verzinsung je nach Erfolg der Versicherung?
  • Wollen Sie einen Kapitalerhalt bei der Anlage Ihres Geldes oder könnten Sie auch mit Verlusten leben, wenn ja wie hoch in % ?
  • Möchten Sie mal eine Immobilie kaufen zum Vermieten, oder sogar zur Selbstnutzung?
  • Wer soll Ihr Geld wie erben, wenn Ihnen etwas zustößt?
Nicht aus Karlsruhe oder Landau, oder beruflich sehr eingespannt? Dann gerne ONLINEberatung.

Wir haben schon lange Erfahrung in der Onlineberatung zur Altersvorsorge gesammelt, genauer seit 2015. Dementsprechend möchte ich sagen, werden Sie eine Onlineberatung bei uns genießen können, fast besser als eine Beratung bei Ihnen zu Hause (was nicht unser Stil ist) oder bei uns im Büro, und nicht weniger persönlich.

Wir benutzen ein System, das Ihnen erlaubt unseren Monitor zu sehen und dabei direkt Face-to-Face mit uns zu sprechen. Sie benötigen lediglich

✔ PC, Tablet oder Handy mit Internet

✔ Mikrofon

✔ Kamera (optional)

✔ keine Installation

Mit der Terminbestätigung erhalten Sie von uns einen Link, mit dem Sie sich dann einfach einloggen können und schon geht es los. Sie sehen alles was wir sehen, wir können uns gemeinsam Unterlagen anschauen oder in neutrale Vergleichsrechner schauen und Preise- und Leistungen vergleichen

✔ Es ist keine Installation notwendig✔ Sie kommen auf unseren Rechner, nicht wir auf Ihren

Glauben Sie mir, so macht unabhängige und neutrale Onlineberatung der Altersvorsorge Ihnen genau so viel Spaß wie uns.

Ist die Onlineberatung genau so gut wie das normale Gespräch?

Die Antwort ist schlicht: Ja.

Die Onlineberatung zu Altersvorsorge ermöglicht genau wie im normalen Gespräch, dass wir miteinander Sprechen oder auch gemeinsam Angebote und Vergleiche anschauen können.

Wie auch bei uns im Büro, wo ein Monitor so steht, dass Sie alles mitverfolgen können was wir tun, sehen Sie auch in der Onlineberatung unseren Monitor und können jederzeit Fragen stellen und Parameter ändern.

Kurzum, wir sind echte Fans der Onlineberatung. Übringens: Eine Installation auf Ihrem Gerät ist nicht notwendig, Sie buchen sich bei uns auf. Damit wird Ihr Datenschutz voll gewährleistet.

Das sagen unsere Kunden

Eine Beratung um die richtige Altersvorsorgestrategie zu finden sollte klar strukturiert sein.

Wie so eine Beratung sowohl als Online-Termin oder auch bei uns im Büro abläuft, erfahren Sie hier.

Wir würden uns freuen Sie kennen zulernen.

Vorerkrankung oder gefährliche Sportart sind vorhanden und damit nicht klar, ob eine Annahme möglich ist? Kein Problem! Hier im Diagnosetool einfach testen, komplett anonym.

Sollte etwas unklar oder ein Ergebnis nicht verständlich sein, bitte auf jeden Fall anfragen! …Computer sind manchmal nicht so schlau wie Berufserfahrung.

Die häufigsten Fragen

zum Thema Altersvorsorge und Rentenversicherungen

Welche Altersvorsorge ist steuerfrei?

Keine neuen Altersvorsorgeprodukte, weder aus dem Bank- noch aus dem Versicherungsbereich, sind steuerfrei.

Steuerfreie Altersvorsorgen sind lediglich vor 01.01.2005 abgeschlossene Rentenversicherungen in die mindestens fünf Jahre eingezahlt und die nach dem 62. Lebensjahr fällig werden.

Gleiches gilt für alte, pauschal durch den Arbeitgeber versteuerte betriebliche Altersvorsorgen.

Weitere Altersvorsorgeprodukte, im Prinzip ab 01.01.2005, sind nicht mehr steuerbefreit.

Wie viel Geld für private Altersvorsorge investieren?

Wie viel Geld für private Altersvorsorge man investieren sollte ist sehr schwammig. Es gibt Pauschalen seitens des Verbraucherschutzes. Laut diesen sind 15% des Einkommens langfristig, also für die Altersvorsorge, zu sparen. Das ist logischerweise relativ zu betrachten.

Je nach Budget kann man auch von festen Beträgen ausgehen. Dabei ist davon auszugehen, dass durch die Kostengestaltung von Versicherungen Sparbeiträge unter 100 Euro monatlich nicht sinnvoll sind, außer bei sehr günstigen Tarifen.

Eine andere Annäherung ist die von hinten. Wie in unserer Vorsorgeanalyse oder dem Rentenrechner kann man ermitteln, wie viel man denn zur Rente braucht und dann zurück rechnen, wie viel man heute schon sparen müsste. Das Prinzip nennt sich Barwertmethode und ist reine Mathematik.

Was ist als Altersvorsorge für Frauen sinnvoll?

Altersvorsorge für Frauen unterscheidet sich in der Praxis, aber nicht theoretisch, von der Altersvorsorge für Männer. Frauen stehen 1:1 die gleichen Produkte aus Bank- und Versicherungswesen zur Verfügung, wie Männern. Die Erfahrung zeigt dabei aber, dass Frauen ganz anders planen, oftmals aufgrund der Familienplanung benachteiligt sind oder auch konkretere Anforderungen wie beispielsweise nachhaltige, ethische und soziale Anlagekriterien. Für die Beratung der Altersvorsorge und Finanzplanung von Frauen sind daher auch deutlich stärkere Produktkenntnisse als die eines Generalisten gefragt.

Wie sinnvoll die einen oder anderen Produkte sind, kommt also auch auf die berufliche, familiäre und Einkommenssituation an.

Was ist das Beste für die Altersvorsorge?

Das Beste für die Altersvorsorge gibt es nicht. Je nach Alter, Einkommen, Vermögen, Familienstand und auch Erwartungen an die Geldanlage oder die Ziele, mit der die Planung gemacht werden, kommen manche Produkte in Betracht und andere fallen weg.

Die beste Altersvorsorge ist die, die sich an Sie und Ihr Leben anpasst.

Welche Altersvorsorge ab 50?

Ab 50 wird die Zeit für Versicherungsprodukte bereits sehr eng. Steuerlich geförderte Produkte wie Riester oder Rürup/Basisrente können sinnvoll sein, solange (ja nach Versicherer und Kostenstruktur) eine Mindestlaufzeit bis zur Rente von 12 Jahren vorhanden ist.

Alternativ wäre, mit so viel Zeit wie möglich bis zur Rente, eine hohe Einmalanlage über 50.000 Euro noch sinnvoll, auch hier für mindestens fünf Jahre. Ab 150.000 Euro lassen sich auch positive Effekte in Kürzeren Zeiträumen realisieren.

Ansonsten kommen je nach Risikoneigung einfache Sparkonten oder Depots in Betracht.

Was ist die beste Altersvorsorge ab 40?

Auch hier wieder, die beste Altersvorsorge ab 40 gibt es nicht. Die gute Nachricht ist aber, solange man unter 50, möglichst nah an der 40 😉 ist, stehen einem alle Wege offen. Sowohl im Versicherungsbereich als auch im Bankbereich sind die Laufzeiten bei Start zwischen 40 und 50 noch lange genug, um positive Effekte für Ihre Anlage zu erzielen.

Was ist die beste Altersvorsorge ab 30?

Auch hier wieder, die beste Altersvorsorge ab 30 gibt es nicht. Im Alter zwischen 30 und 40 mit Altersvorsorge zu starten ist meist sogar sehr effizient. Oftmals sind die eigenen Wünsche und Ziele klarer, man erzielt in der Regel ein planbares Einkommen.

Es stehen einem alle Wege offen. Die beste Altersvorsorge ist dann eine Kombination der verschiedenen Produkte, je nachdem wie diese zu Ihrem Leben und den Zielen passen.

Gibt es einen Unterschied zwischen privater Altersvorsorge und Geldanlage?

Nein. Vielmehr ist es eine Frage der Betrachtung. Altersvorsorge bezeichnet ja nicht mehr als die Zielsetzung der Geldanlage, nämlich für die Rentenzeit. Damit ergibt sich abzüglich des Alters auch gleichzeitig die Laufzeit. Geldanlage ist also ganz einfach jedes Produkt, dass dazu dient, Geld zu vermehren oder eben anzulegen.

Altersvorsorgeplanung ist damit auch die Planung der eigenen Geldanlagen und die Strategie dahinter.

Ist Altersvorsorge mit Fonds oder ETF nicht am besten?

Das ist pauschal nicht belegbar. Natürlich gibt es viele Coaches und Trainer und noch mehr Menschen die davon überzeugt sind, dass alles selbst zu machen das beste ist, Versicherungen einfach nur teuer und ETF das beste und billigste was man überhaupt machen kann.

ABER: Das ist eine einseitige Sicht und schlicht eine Frage der eigenen Philosophie.

Viele wissen nicht, dass man Fonds und ETF (und damit sehr günstig) in eine Rentenversicherung (Privat, Rürup, Riester, betrieblich) hereinnehmen und die Versicherung wie ein Depot verwalten kann. Also auch Fonds und ETF austauschen etc.

Der Vorteil von Versicherungen liegt dann je nach Gestaltung in der steuerlichen Absetzbarkeit, oder man muss nur bei Fälligkeit den halben Gewinn versteuern, man kann sich das Geld steuerbegünstigt in Summe auszahlen lassen oder eine lebenslange Rente nehmen. Es gibt die Unterschiedlichsten Formen. Davon abgesehen werden bei Versicherungen meistens Garantien vereinbart, die es bei privaten Depots nicht gibt.

Wie man es dreht und wendet, es gibt kein Allheilmittel. Es gibt nicht den einzig wahren Weg. Die Mischung wird es ausmachen.

Ist die Rentenberatung und Altersvorsorgeberatung bei der Verbraucherzentrale sinnvoll?

Durchaus. Die Beratung bei einer Verbraucherzentrale ist, für jeden der eine Berechnung der eigenen Versorgungslücke und Information zu Grundlagen außerhalb eines Beraters haben möchte, sinnvoll. Auch um sich einen ersten Überblick über die möglichen Produkte zu verschaffen. Da wir in der Beratung die gleichen Vergleichsrechner und zertifizierte Software benutzen, können wir beispielsweise die Vorschläge sehr gut nachbilden. Denn: Verbraucherzentralen dürfen informieren, aber nicht vermitteln. Die finale Auswahl obliegt damit weiterhin Ihnen, wenn Sie es wünschen in Zusammenarbeit mit einem unabhängigen Berater für die Details.

Welche Altersvorsorge macht Sinn für Singles?

Singles sind in der Regel viel freier in der Wahl der Altersvorsorgeprodukte als mit familiärem Hintergrund. Es kann ganz auf die eigenen Ziele und Wünsche in der Anlagegestaltung fokussiert werden. Wenn allerdings die eigene Planung späterhin, zumindest grundsätzlich, Familie vorsieht, wäre das als strategische Überlegung in der Vorsorgeplanung zu berücksichtigen.

Mehr zum Thema in unserem Blog!

Aktuelles und Wissenswertes zu allen Themen.

Fondspolice-Fondsrentenversicherung mit minimalen Kosten und maximaler Rendite

Generell sind Rentenversicherungen oft verkannt, „hohe Kosten fressen die Rendite auf“ und was sonst so an Mythen durch die Welt geistert. Das geht anders! Günstige Rentenversicherung […]

Geld aus Erbschaft und Schenkung richtig anlegen

Wie soll man Geld aus Erbschaft oder Schenkung richtig anlegen. Mit dem Geld kommt in der Regel die Verantwortung dafür, ebenso viele Ratgeber, Meinungen und Möglichkeiten. […]

Private Rentenversicherung

Alles Wissenswerte zur privaten Rentenversicherung. Informationen, Berechnungen, Grundlagen.   Professionelle und unabhängige Beratung   Testsieger im Vergleich individuelle Finanzplanung Auch nach dem Abschluss für Sie da […]

Union-Investment-Fondsriester – ein kritischer Blick

Die Union Investment Fondsriester ist laut Finanztest, so unsere heutige Kundin, die günstigste Riesterrente. So sagte es mir heute eine Kundin, die sich zum Thema Altersvorsorge […]

Rentenversicherungspflicht für Selbstständige

Gesetzliche Rentenversicherungspflicht für Selbstständige, der aktuelle Stand zur Pflicht auf Altersvorsorge für alle Selbstständigen und Gewerbetreibenden. Gesetzliche Rentenversicherungspflicht für Selbstständige Das Wichtigste zur Übersicht Stand heute […]

Freistellungsauftrag und Sparer-Pauschbetrag

Wissenswertes zum Freistellungsauftrag Da das Thema Freistellungsauftrag und Sparerpauschbetrag immer wieder Fragen aufwirft, möchten wir hier die Wissenswertesten Punkte dazu erläutern. Das Wichtigste zur Übersicht Der […]

Warum sich Riester lohnt

Die Riesterrente lohnt sich doch - für Angestellte und Beamte Die Riesterrente war schon vor ihrer Einführung verrufen. Was kaum einer weiß: In der Berechnung der […]

Der Fairsicherungsladen GmbH unabhängiger Versicherungsmakler und Finanzberater Karlsruhe, Spezial-Versicherungsmakler für Altersvorsorge, Berufsunfähigkeit, Dienstunfähigkeit und private Krankenversicherung (PKV) Auch Onlineberatung.