Glasversicherung-Rechner

Was wird versichert?

Gut fairsichert – Glasversicherung

Grundsätzliche unterscheidet die Glasversicherung zwischen der Verglasung von Gebäuden und der von Mobiliar. Während Mobiliar meist einfach verglast ist, ist das Glas von Gebäuden meist doppelt oder dreifach verglast und sogar mit Dämmgasen gefüllt. Für die Kosten im Schadensfall sind daher schnell hohe Beträge zzgl. Einbaukosten erreicht.

1. Die Gebäudeverglasung bezeichnet Glas, das fest mit dem Gebäude verbunden ist. Gehen Sie gedanklich einmal durch Ihr Haus. Fenster, Türen, vielleicht ein Wintergarten?! Diese und mehr gehören zur Gebäudeverglasung (Vorsicht: die Abdichtung gehört nicht dazu, gemeint ist die Glasfläche). Tipp: Eine Absicherung ist auch über die Wohngebäudeversicherung möglich!

2. Die Mobiliarverglasungen bezeichnet das Glas, das zum Beispiel in Möbel wie Wohnzimmertische, Schrank- und Regaltüren eingearbeitet ist, Spiegel aber auch Ceran-Kochfelder und Aquarien gehören dazu. Tipp: eine Absicherung ist auch über die Hausratversicherung möglich!

Je nach Versicherungstarif sind auch weitere Einschlüsse möglich. In unserem Vergleichsrechner für Glasversicherungen erhalten Sie übersichtlich Tarife und Prämien dargestellt und können bis zu drei Angebote und deren Leistungsinhalt tabellarisch vergleichen. Finden Sie das günstigste Angebot gleich online: