Auswahlkriterien der Krankenversicherung beihilfeberechtigter Beamte

Eine private Krankenversicherung unterscheidet sich von einer anderen nicht nur durch die Prämie und Größe des Kollektivs, sondern auch durch die Leistungsinhalte: Das „Kleingedruckte“

Insgesamt gibt es über 20 Leistungskriterien, die berücksichtigt werden sollten, damit die private Krankenversicherung nicht irgendwann ein Bumerang wird. Hier eine exemplarische Übersicht: 

 

  • Leistet die Versicherung bis zum oder auch über den Höchstsatz hinaus?
  • Was gilt bei Reisen?
  • Gibt es Pflichten oder Einschränkungen bei der Wahl des Arztes?
  • Gibt es Selbstbehalte?
  • Was ist mit Vorsorgeuntersuchungen?
  • Wie werden Heil- und Hilfsmittel erstattet?
  • Was ist mit Implantaten?
  • Was ist mit Kindernachversicherung?
  • Was ist mit Logopädie und Psychotherapie?

Viele Versicherer können die Fragen zwar grundsätzlich positiv beantworten, begrenzen aber im Kleingedruckten die Erstattungshöhen, die gerade bei Hilfsmitteln einen großen Unterschied ausmachen können.

Ein Beispiel:

Es gibt Versicherer, die Versichern Rollstühle mit einem Zuschuss von 720 EUR. Ein Schlaganfallpatient jedoch braucht einen Rollstuhl für ca. 20.000 EUR.

Haben Sie Fragen oder suchen Sie eine Beratung zur PKV? Dann kontaktieren Sie uns gerne: >Kontaktanfrage< oder 0721 358 369.

Anfrage stellen

 

 

Weiterlesen:

 

Hier kostenlosen Ratgeber für Beamte runterladen (klick!)

 Versicherungsratgeber Downloaden

 

Schlagworte: Krankenversicherung, Beihilfe, Beamte